Der Beitrag zu Therapie und Coaching

Graz

Die Zukunft von Therapie, Beratung und Coaching

Positive Interventionen wirken. Dafür gibt es immer mehr wissenschaftliche Evidenz, weshalb moderne Coaching-, Beratungs- und Therapieansätze verstärkt auf Potentialentfaltung und Entwicklung setzen anstatt auf das Kurieren von Problemen und Symptomen. Das ist der Zukunftstrend.

Wie Positive Intervention hier wirkt wollen wir in Graz von 21. bis 23. Juni 2019 genauer untersuchen. Einer der es wissen muss ist Robert Biswas-Diener, der weltpopulärste Positive Coach. Wir freuen uns auf seinen Workshop am 21. Juni. Ebenfalls den Weg nach Graz findet Tayyab Rashid, welcher sein jüngst erschienenes Buch „Positive Psychotherapie“ vorstellen wird. Anton Laireiter berichtet über erstaunliche Erfolge Positiver Psychotherapie in Österreich. Das Samstagprogramm komplettiert Alena Slezácková, Europas wohl prominenteste Expertin zu posttraumatischen Wachstum, Positivität und Hoffnung.

Am Sonntag beschäftigt sich Michael Lehofer mit der Liebe: ob und wie sie therapeutisch nutzbar
ist. Gunther Schmidt, Entdecker der Systemischer Hypnotherapie stellt dann die kritische Frage: Ist die Positive Psychologie mit hypnosystemischen Gedanken vereinbar. Am Nachmittag stellt Philip Streit seinen Ansatz der Prospektiven Psychotherapie, eine Therapie, die aus der Zukunft
arbeitet zur Diskussion. Den Abschluss macht Martin Seligman mit „the hope circuit“. Wobei es sich dabei um viel mehr als seine Autobiographie der Hoffnungskreisläufe handelt. Freuen Sie sich über das Neuste vom Neuen über Positive, Prospektive Psychotherapie.

Programm

Freitag/ 21.06.2019
Pre-Kongress Workshop – Steiermarkhof, Graz

9:00 – 17:00 UhrRobert Biswas-Diener: Positive Coaching Tools

Samstag / 22.06.2019
Steiermarkhof, Graz

8:00 UhrCheck-In
8:30 UhrEröffnung
9:00 UhrRobert Biswas-Diener: Hybrides Positives Coaching
10:30 UhrPause
11:00 UhrTayyab Rashid: Positive Psychotherapie
12:30 UhrPause
14:00 UhrAnton Laireiter: Positive Psychotherapie in Österreich
15:30 UhrPause
16:00 UhrAlena Slezácková: Posttraumatisches Wachstum und Hoffnung
17:00 UhrEnde des 1. Tages

Sonntag / 23. 06. 2019

8:30 UhrEröffnung
9:00 UhrMichael Lehofer: Gibt es eine Liebestherapie?
10:30 UhrPause
11:00 UhrGunther Schmidt: Passen Hynosystemik und Positive Psychologie zusammen?
12:30 UhrPause
14:00 UhrPhilip Streit: Prospektive Psychotherapie
15:00 UhrPause
15:30 UhrMartin Seligman:  The Hope Circuit
17:00 UhrEnde des Kongresses


Jetzt Buchen!

ReferentInnen

Martin Seligman ist Professor an der PENN University in Philadelphia und Direktor des Positive Psychology Centers. Weltbekannt durch seine Theorie zur Erlernten Hilflosigkeit machte er die Positive Psychologie zu einer Teildisziplin der wissenschaftlichen Psychologie.

Robert Biswas-Diener, Sohn von Ed Diener, ist eine Koryphäe der Positiven Psychologie und lehrt diese an der Portlant State University. In seiner Forschung untersucht er die Zusammenhänge zwischen Einkommen, Kultur und Wohlbefinden.

Anton Laireiter ist Professor für Psychologie an der Universität Salzburg forscht in den Bereichen Klinische, Positive und Gerontopsychologie. Sein Hauptaugenmerk liegt derzeit auf der Evaluation der Positiven Psychotherapie.

Michael Lehofer ist Psychiater und Psychologe, Universitätsprofessor für Psychiatrie, ärztlicher Leiter des Landeskrankenhauses Graz Süd-West.

Tayyab Rashid ist Professor an der University of Toronto. Er wurde vielfach ausgezeichnet für seine Arbeit in der klinischen Psychologie und bildete auch andere an Universitäten wie Princeton, Paris oder Melbourne aus.

Gunther Schmidt ist Dipl.-Volkswirt und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Heidelberg und ärztlicher Leiter der SysTelios-Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung. Er ist ein Schüler Milton Ericksons.

Alena Slezácková ist die Leiterin des Akademischen Zentrums für Positive Psychologie der Masaryk Universität in Brno. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt zurzeit im Gebiet des Posttraumatischem Wachstums.

Philip Streit ist der Vorstand des Instituts für Kind, Jugend und Familie, Member des IPPA Board of Directors und Koordinator von Seligman Europe, der Austrian Positive Psychology Association und der European Positive Psychology Academy.